Facebook
Youtube
Twitter
Instagramm

EU-Ratspräsidentschaft - Ab 01.07.2020 übernimmt Deutschland den EU-Ratsvorsitz

Deutschland übernimmt turnusgemäß für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft. Gleichzeitig beginnt damit die sogenannte Trio-Präsidentschaft Deutschlands, Portugals und Sloweniens: Portugal übernimmt den Vorsitz im Januar 2021 von Deutschland und gibt
ihn sechs Monate später an Slowenien ab. Die drei Staaten arbeiten in Dreiergruppen als sogenannter Dreiervorsitz eng zusammen. Die drei Länder bildeten 2007/2008 die erste Trio-Ratspräsidentschaft in der Geschichte der EU.

Das Programm der Bundesregierung für die EU-Ratspräsidentschaft 2020 steht unter dem Motto "Gemeinsam. Europa wieder stark machen."

Dem Programm liegen die folgenden Leitgedanken zugrunde:
  • die dauerhafte Überwindung der Covid-19-Pandemie und die wirtschaftliche Erholung,
  • ein stärkeres und innovativeres Europa,
  • ein gerechtes Europa,
  • ein nachhaltiges Europa,
  • ein Europa der Sicherheit und der gemeinsamen Werte,
  • ein starkes Europa in der Welt.

Externe Links


Ab 01.07.2020: EU-Ratspräsidentschaft Deutschland
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020
Die Bundesregierung - Als Trio Europa voranbringen
Was ist die EU-Ratspräsidentschaft? Video #kurzerklärt.
Europäischer Rat / Rat der Europäischen Union