Bienenhaltung

Beim Verdacht auf ansteckende oder parasitäre Krankheiten in den Völkern werden die Imker gebeten, sich mit den Bienensachverständigen (örtliche Zuständigkeit siehe unten) oder dem Geschäftsbereich Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung in Verbindung zu setzen. Ebenso ist beim Auftreten von unklaren Bienenschäden zu verfahren.

Wird als Ursache für die Schädigung der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln vermutet, so ist auch der Geschäftsbereich Landwirtschaft des Landratsamtes Ostalbkreis zu informieren.

Varroose
Flächendeckend tritt diese parasitäre Erkrankung im Ostalbkreis auf. Mit der Allgemeinverfügung vom 14. Juli 2004 ist jeder Imker zur regelmäßigen Behandlung seiner Völker verpflichtet.

Weitere wichtige Bienenkrankheiten:
  • Amerikanische Faulbrut
  • Milbenseuche
  • Varroatose
  • Kleiner Beutenkäfer
  • Tropilaelaps-Milben
Wenn diese Krankheiten auftreten, ist dies dem Geschäftsbereich Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung zu melden bzw. anzuzeigen.



Externe Links


Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim
Varroosebekämpfung – Infos des Ministeriums Ländlicher Raum in Baden-Württemberg

Download


Bienensachverständige im Ostalbkreis