Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

20.11.2019: 11. KlimaFORUM OSTALB im Aalener Landratsamt

Der EUROPoint Ostalb, das EKO-EnergiekompetenzOstalb e. V. sowie die Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbH (GOA) luden zum 11. KlimaFORUM in den Großen Sitzungssaal des Aalener Landratsamts ein. Dieses Jahr wurde der Fokus auf den Beitrag der Abfallwirtschaft zum Klimaschutz im Ostalbkreis, in Deutschland und Europa gerichtet. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen.
Die zurückliegenden Europa- und Kommunalwahlen haben uns wieder deutlich vor Augen geführt, dass der globale Klimaschutz, verbunden mit dem Anspruch auf eine intakte und lebenswerte Umwelt, die wichtigste Zukunftsaufgabe für uns Menschen ist. Seitdem die junge Generation sich mit der Fridays-for-Future-Bewegung europaweit wirksam Gehör verschafft, ist das Thema Klimaschutz auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen angekommen. Seit vielen Jahren steht auch im Ostalbkreis nachhaltiges Wirtschaften und der Klimaschutz im Blickfeld des täglichen Handelns.

Mit dem Impulsvortrag "Ressourcenschutz statt Abfall" zeigte Henry Forster, Geschäftsführer der GOA und Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums des Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (BVSE) auf, was wir für unsere Umwelt tun können, bevor Abfall entsteht. In kurzen Schlaglichtern wurden anschließend die Anliegen der Fridays-for-Future-Akteure aus dem Ostalbkreis beleuchtet, bevor Schülerinnen des St.-Gertrudis-Gymnasiums aus Ellwangen ihre Untersuchungsergebnisse aus ihren Umweltprojekten "Mikroplastik in Fließgewässern des Ostalbkreises" sowie "Moos – der Retter gegen Feinstaub" präsentierten.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit, mit den Referenten über die vorgestellten Projekte ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung KlimaFORUM Ostalb wurde bei der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV), welche vom 16.11. bis 24.11. stattfand, angemeldet und nimmt an einer deutschlandweiten Preisverleihung teil. Die EWAV ist Europas größte Kommunikationskampagne zu Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Ihr Fokus: praktische Wege aus der Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. Alle Europäerinnen und Europäer sollen dafür sensibilisiert werden, mit Alltagsgegenständen und dem Ressourcenverbrauch bewusster umzugehen und wo es geht, Abfälle zu vermeiden.