01.04.-09.05.2019: ERZBERGER-Ausstellung

Vom 1. April bis 9. Mai 2019 war die ERZBERGER-Ausstellung im 1. Obergeschoss des Landratsamt Ostalbkreis in Aalen zu sehen. Die Ausstellung thematisiert den württembergischen Reichstagsabgeordneten Matthias Erzberger (*1875 † 1921, Abgeordneter 1903–1921) und seinen Bezug zum gegenwärtigen Europa. Im Mittelpunkt steht die Forderung Erzbergers, Europa nach dem Ersten Weltkrieg solidarisch zu gestalten und einen Völkerbund nicht auf einem militärischen Gleichgewicht, sondern auf einem Interessenausgleich der Bürger der beteiligten Länder aufzubauen.

Die Ausstellung verknüpft das Leben Erzbergers provokativ mit Bildern der heutigen Zeit, etwa einer Muslima oder einer Pegida-Demonstration, die in Beziehung zu Zitaten aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts gesetzt werden. Sie zeigt außerdem die Grundlagen und die Entwicklungen des politischen Denkens Erzbergers, und bringt die Betrachter mit Fragen zur heutigen Situation Europas zum Nachdenken.

Die Ausstellung kann bei der Geschäftsstelle des Diözesanrats Rottenburg-Stuttgart (Telefon 0711 9791-4202, dioezesanrat@bo.drs.de ) ausgeliehen werden.