LEADER-Förderung 2014-2020

Der Ostalbkreis hat sich am 30. September 2014 mit neuen Partnerlandkreisen für die LEADER-Förderperiode 2014-2020 beworben. Am 07.01.2015 wurden im Neuen Schloss in Stuttgart 18 Kulissen in Baden-Württemberg durch Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Herrn Minister Alexander Bonde als LEADER-Aktionsgebiete (LAG) anerkannt. Der Ostalbkreis ist dabei mit der LAG Jagstregion und der LAG Schwäbischer Wald vertreten.













Die LEADER-Kulissen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Jagstregion:27 Städte und Gemeinden der Partnerlandkreise Ostalbkreis (18) und Schwäbisch Hall (9)
Schwäbischer Wald:28 Städte und Gemeinden der Partnerlandkreise Ostalbkreis (11), Schwäbisch Hall (6), Rems-Murr-Kreis (9) und Heilbronn (2)

In der gesamten Förderperiode stehen jeder LAG ca. 4 Mio. EUR an EU- und Landesmitteln zur Verfügung, um die Region sozial, kulturell und wirtschaftlich zu stärken und weiterzuentwickeln. Gefördert werden können neben der Einrichtung eines Regionalmanagements mit Personal und Ausstattungsgegenständen vor allem Projekte, die den Zielen und Handlungsfeldern des Regionalen Entwicklungskonzeptes der LAG entsprechen. Diese Regionalen Entwicklungskonzepte waren im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens auf dem Weg zur Förderkulisse unter großer Bürgerbeteiligung entwickelt worden und enthalten die Ideen und Projektvorschläge der Bürgerschaft, von Kommunen, Vereinen, Unternehmen und weiteren Institutionen.



LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion
Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten aus dem LEADER-Aktionsgebiet Jagstregion:
[mehr]
LEADER-Aktionsgebiet Schwäbischer Wald
Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten aus dem LEADER-Aktionsgebiet Schwäbischer Wald:
[mehr]