Archäologische Freilichtanlagen

Im Ostalbkreis gibt es eine außergewöhnliche Vielzahl vor- und frühgeschichtlicher Hinterlassenschaften, die heute als Grabungsbefund oder Rekonstruktion in archäologischen Freilichtanlagen zu besichtigen sind. Eine Auswahl davon möchte zum Besuch vor Ort einladen:



Aalen
Principia des römischen Reiterkastells
Lage: Hinter dem Limesmuseum

Böbingen
Römisches Kastell
Lage: Nähe Festplatz und Römerhalle

Bopfingen
Infopavillon Kelten am Ipf
Lage: Wanderparkplatz am Ipf an der Straße von Oberdorf nach Kirchheim

Ellwangen-Halheim
Numerus-Kastell
Lage: Nördlich K 3214 zwischen Halheim und Gerau

Ellwangen-Pfahlheim
Limesmauer
Lage: Kastellstraße im Ortskern

Hüttlingen
Limesanlage
Lage: B 29 Ortsausgang Richtung Abtsgmünd

Kirchheim am Ries-Osterholz
Keltische Grabanlage (Rekonstruktion)
Lage: Vor Osterholz aus Richtung Wanderparkplatz am Ipf

Lorch
Limeswachturm
Lage: L 1154 Höhe Kloster Lorch

Oberkochen
Römerkeller
Lage K 3292 Ortsausgang Richtung Aalen

Rainau-Buch
Römische Befestigungsanlagen am Limes
Lage: K 3320 Wanderparkplatz "Am Limes" zwischen Buch und Schwabsberg
Kastellbad und Kohortenkastell
Lage: Am Bucher Stausee

Rainau-Dalkingen
Limestor Dalkingen
Lage: Oberhalb des Parkplatzes "Limestor" von Schwabsberg kommend
GPS: 48.92681, 10.15561 / N48° 55.609', E10° 9.337' / N48° 55' 36.5", E10° 9' 20.2"


Schwäbisch Gmünd
Römisches Badegebäude Kastell Schirenhof
Lage: Stadtteil Schirenhof bei der Kirche St. Michael
Beginn der Limesmauer im Rotenbachtal und Kleinkastell Freimühle
Lage: Waldstück beim Wanderparkplatz im Industriegebiet Krähe/Lorcher Straße Ortsausgang Richtung Lorch