Heimatkundliches Museum im Schloss (mit virtuellem Rundgang)

Schloss Untergröningen
73453 Abtsgmünd-Untergröningen

Telefon: 07975 340
Telefax: 07975 289
E-Mail: ev.pfarramt.ugr@gmx.de

 So finden Sie zu uns
Parkempfehlung: Parkplatz beim Schloss Untergröningen
Bushaltestelle: Untergröningen Rathaus

Öffnungszeiten:
Mai bis September:
Sonntag 14:00-18:00 Uhr

 Virtueller Museumsführer



Besonderheiten: Ferienprogramm, museumspädagogisches Angebot, Vorträge, Vorführungen, Museumsshop, Steinzeit-Fest

Das Museum gibt einen Einblick in den Ort Untergröningen, der durch das über dem Dorf liegende Schloss und seine Lage im Kochertal geprägt ist. So waren im Schloss unter anderem eine Schachtelmalerei und eine Armenbeschäftigungsanstalt aus dem 19. Jahrhundert untergebracht, deren Zeugnisse heute im Museum wiederentdeckt werden können. Außerdem werden die hier früher beheimateten Wirtschaftszweige Holzfällerei, Flößerei und Köhlerei präsentiert.

Aber auch die Kunst hat ihren Platz im Museum gefunden: expressive Gemälde und Grafiken des hier heimischen Künstlers Willo Rall sind ebenso zu sehen, wie die für seine Grafiken notwendigen Druckstöcke. Und auch die Töpferware des fast schon legendären Häfners Karl Wild haben den Weg in die Dauerausstellung gefunden und zeugen im wahrsten Sinne des Wortes von der Bodenständigkeit früherer Gebrauchsgegenstände. Eine Besonderheit ist noch die Sammlung historischer Fotografien eines einheimischen Fotografen zu nennen, die anschauliche Einblicke in das Leben von früher geben.

Großen Raum nehmen auch die Hinterlassenschaften der Jäger aus der Mittelsteinzeit ein, deren Artefakte in reicher Zahl in der nächsten Umgebung gefunden wurden.