Härtsfeld-Museumsbahn "Schättere" (mit virtuellem Rundgang)

Dischinger Straße 11
73450 Neresheim

Telefon: 07326 5755 und 0172 9117193
Telefax: 07326 5755
E-Mail: information@hmb-ev.de

 So finden Sie zu uns
Parkempfehlung: Vor dem Museum
Bushaltestelle: Neresheim Post

Öffnungszeiten:
Betriebstage Mai bis Oktober:
1. Sonntag im Monat: Abfahrtszeiten 10:05, 11:20, 13:15, 14:35, 16:00 und 17:20 Uhr
Dauerausstellung: 11:00-12:00 Uhr, 14:00-17:00 Uhr

 Virtueller Museumsführer



PDF Dateien zum Download
· Veranstaltungen 2017 der Härtsfeld-Museumsbahn "Schättere" (727.9 KB application/pdf)

Besonderheiten: Sonderausstellungen, Museumsshop, Themenführungen, Sonderbetriebstage (1. Mai, Tag der offenen Lokschuppentür an Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Stadtfest am letzten Sonntag im Juni, Neresheimer Bahnhofshocketse am 2. Augustwochenende, Tag des offenen Denkmals am 2. Sonntag im September)

Heimat-, Verkehrs-, Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte sind im Härtsfeldbahn-Museum erlebbar und - im wahrsten Sinne des Wortes - erfahrbar. Von 1901 bis 1972 erschloss eine Schmalspurbahn auf der Strecke von Aalen über Neresheim bis zum bayerischen Dillingen das Härtsfeld. Seit 1985 bemüht sich ein Verein um die "Schättere" und den Wiederaufbau eines Teilstücks der Strecke. Bereits 1986 konnte in der ehemaligen Wohnung des Bahnverwalters im Bahnhof Neresheim ein kleines Museum eingerichtet werden.

Der Schwerpunkt liegt aber naturgemäß im Außenbereich. Im Freigelände stehen über 20 historische Fahrzeuge, von denen die meisten den 100. Geburtstag schon hinter sich haben und warten auf ihren Einsatz. Von Mai bis Oktober wird an jedem 1. Sonntag im Monat, den Feiertagen im Mai und Juni sowie einigen Sonderfahrtagen die inzwischen drei Kilometer lange Strecke von Neresheim zur Sägmühle in Betrieb genommen. Den Eisenbahnfreunden stehen dann ein Dampfzug aus der Zeit um 1900 und ein Triebwagenzug aus der Wirtschaftswunderzeit der 1950er Jahre zur "Zeitreise" zur Verfügung. Nach wie vor gilt: Während der Fahrt ist das Blumenpflücken verboten!