Ansprechpartner/in
Franz Emer
Sachbearbeiter/in Betriebswirtschaft
Telefon: 07961 9059-3618
Telefax: 07361 503-583618
Details »
Brief E-Mail an Franz Emer

Hans-Udo von Wilpert
Stellv. Geschäftsbereichsleiter/in
Telefon: 07961 9059-3657
Telefax: 07361 503-583657
Details »
Brief E-Mail an Hans-Udo von Wilpert

Externe Links

Betriebswirtschaftliche Beratung und Weiterentwicklung von landwirtschaftlichen Betrieben

Wir zeigen Ihnen anhand der Analyse der Ist-Situation Ihres landwirtschaftlichen Haupt- oder Nebenerwerbsbetriebs wie Sie den Produktionsumfang, die Arbeitskräftesituation und/oder die finanzielle Situation bestimmen können.

Im Beratungsgespräch erklären wir Ihnen gerne Ihre Buchführungsergebnisse und zeigen Ihnen wie Ihr Betrieb bzw. Ihr Betriebszweig im Vergleich zu anderen Betrieben dasteht.

Ihre Stärken und Schwächen des Betriebes eruieren wir anhand der Buchführung und entwickeln im Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen Ideen zur strategischen Weiterentwicklung des Betriebes in Bezug auf die Produktionsausrichtung, den Produktionsumfangs, den Arbeitszeitbedarf, den Finanzbedarf etc. mit dem Ziel der langfristigen Erwirtschaftung eines ausreichenden Einkommens für Ihre Familie unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein Produktionssystem mit dazugehörendem Baukonzept (z.B. Milchviehställe mit oder ohne Melkrobotern, Ställe für Mutterkühe, Bullenmast, Schweinezucht und -mast, Legehennen, Geflügelmast oder Biogasanlagen und vieles mehr). Ziel ist immer, dass der Familienbetrieb langfristig ein ausreichendes Einkommen bei erträglichem Arbeitsaufwand erwirtschaften kann.

Einzelbetriebliche Förderverfahren:
  • Für verschiedene Baumaßnahmen bzw. Diversifizierungsmaßnahmen werden Investitionsfördergelder von der EU an landwirtschaftliche Betriebe bezahlt. Informationen hierzu erhalten Sie beim Infodienst (siehe externer Link).
  • Wir unterstützen Sie bei der Ausarbeitung von Investitionskonzepten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb.
    Grundlage hierfür ist die Buchführung des Betriebes. Hierbei ist eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, wie z. B. Bauernverband, landwirtschaftlich vereidigte Sachverständige, Betreuer, Banken, Steuerberater, sowie landwirtschaftliche Buchstellen, Firmen, Regierungspräsidium oder MLR erforderlich.
  • Wir helfen Ihnen beim Entscheidungsfindungsprozessfindung für das richtige Konzept.
  • Nach der Entscheidung für ein bestimmtes Konzept wird der Antrag auf Förderung mit Hilfe eines Betreuers beim Regierungspräsidium gestellt.
  • Das Regierungspräsidium bewilligt die eingereichten Anträge und weist die entsprechenden Mittel zu.
  • Wir begleiten Sie während der Bauphase und unterstützen Sie bei der Erstellung des Verwendungsnachweises und der Überprüfung der ordnungsgemäßen Verwendung der Fördergelder.