Breitband

Der Ostalbkreis ist für die Planung und den Aufbau eines kreisweiten Backbone-Netzes zuständig, mit welchem die Kommunen an das schnelle Internet angeschlossen werden. Darüber hinaus berät und unterstützt der Ostalbkreis seine kreisangehörigen Städte und Gemeinden bei ihrem innerörtlichen Breitbandausbau. Grundlage hierfür ist die "Kreisweite Planung eines Breitband-Höchstgeschwindigkeitsnetzes“ durch die Firma Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH (TKI) im Jahr 2015.

Zuständige Abteilung für den Breitbandausbau bei der Landkreisverwaltung ist das Breitbandkompetenzzentrum Ostalb. Dieses ist dem Geschäftsbereich Geoinformation und Landentwicklung zugeordnet.

Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben beim Breitbandausbau sind der Ostalbkreis und alle seine 42 Städte und Gemeinden am 04.11.2015 als Gründungsmitglieder dem interkommunalen Zweckverband Komm.Pakt.Net mit Sitz in Ulm beigetreten.

Im Jahr 2017 wurde der Betrieb des kommunalen Breitbandnetzes im Ostalbkreis durch die Komm.Pakt.Net europaweit ausgeschrieben. Aus dieser Ausschreibung ging die in Ellwangen beheimatete NetCom BW GmbH als Netzbetreiber hervor.

Für den Ausbau der kommunalen Glasfasernetze erhalten die Städte und Gemeinden Zuschüsse vom Bund. Mit der Abwicklung des Bundesförderprogramms zum Breitbandausbau hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den die Firma ateneKOM als Projektträger beauftragt.

Die aktuelle Breitbandverfügbarkeit in Ihrer Kommune können Sie im "Breitbandatlas" nachschauen (siehe externer Link).

Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Landkreise und Kommunen ebenfalls durch die Förderung des Breitbandausbaus. Hierfür ist das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg zuständig.

Sie haben Fragen zum Breitbandausbau im Ostalbkreis? Gerne können Sie sich an hierzu an das Breitbandkompetenzzentrum Ostalb wenden.

Die wichtigsten Abkürzungen und eine Erläuterung der Fachbegriffe rund um das Thema Breitband haben wir Ihnen zum Download zusammengestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf den nachfolgenden Internetseiten:



Ansprechpartner/in


Werner Riek
Leiter Breitbandkompetenzzentrum
Telefon: 07361 503-5414
Telefax: 07361 503-585414

Download


Abkürzungsverzeichnis Breitband