Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Übernahme der Elternbeiträge für Angebote der Kindertagesbetreuung

Im Ostalbkreis gibt es ein vielfältiges Angebot an Kindertagespflege- und Tageseinrichtungen für Kinder aller Altersgruppen. In der Regel wird von Ihnen ein Teilnahmebeitrag ab Aufnahme Ihres Kindes in die Betreuung verlangt.

Für bestimmte Personengruppen wird dieser Beitrag vom Geschäftsbereich Jugend und Familie übernommen.

Für welche Betreuungsangebote ist dies möglich?
  • Kindergärten
  • Kinderkrippen
  • Ganztageskindergärten
  • Schülerhorte
  • Kindertagespflege
  • Fördervoraussetzung bei Tageseinrichtungen ist eine Betriebserlaubnis der jeweiligen Tageseinrichtung.

Kann mein Beitrag übernommen werden?
Anspruchsberechtigt sind Elternpaare und Alleinerziehende, die im Ostalbkreis wohnen, deren Kind eine Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege besucht und die eine der folgenden Sozialleistungen beziehen:
  • Grundsicherung für Arbeitsuchende (ALG II)
  • Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII
  • Grundsicherung im Alter und Erwerbsminderung (SGB XII)
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (§§ 2,3)
  • Kinderzuschlag (§ 6a Bundeskindergeldgesetz)
  • Wohngeld

Bei Ganztageseinrichtungen oder einem Hort sowie bei Kindern unter einem Jahr muss neben den finanziellen Verhältnissen auch die Notwendigkeit des Besuchs der Einrichtung geprüft werden.
Hierzu zählen grundsätzlich u.a. Berufstätigkeit oder Ausbildung der Eltern.





Adresse


Landratsamt Ostalbkreis
Jugend und Familie
Kindertagesbetreuung
Dienstgebäude:
Gartenstraße 97
73430 Aalen
Telefon: 07361 503-1006