Staatsangehörigkeit

Die Staatsangehörigkeit regelt die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Staat und begründet Rechtsverhältnisse zwischen ihm und seinen Bürgern. Daraus ergeben sich wechselseitige Rechte und Pflichten.

Die Staatsangehörigkeitsbehörde berät Sie in allen Fragen, die mit dem Besitz oder Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit zusammenhängen, wie zum Beispiel:
  • Bin ich wegen meiner deutschen Abstammung eventuell auch deutscher Staatsangehöriger, obwohl ich nur einen ausländischen Pass habe?
  • Ist mein Kind durch Adoption oder Vaterschaftsanerkennung deutscher Staatsangehöriger geworden?
  • Verliere ich die deutsche Staatsangehörigkeit bei Auswanderung, Erwerb einer fremden Staatsangehörigkeit, Wehrdienst in einer fremden Armee?
Wir informieren Sie bei allen Rechtsfragen, insbesondere auch im Zusammenhang mit ausländischem Recht, also auch bei doppelt oder mehrfacher Staatsangehörigkeit.

Zum verbindlichen Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit stellen wir auf Antrag einen Staatsangehörigkeitsausweis aus.

Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

Mit einem Staatsangehörigkeitsausweis wird die deutsche Staatsangehörigkeit verbindlich nachgewiesen.

Für bestimmte Rechtsgeschäfte oder Verhältnisse wird ein Staatsangehörigkeitsausweis benötigt (zum Beispiel Adoption, Verbeamtung, Heirat, usw.).

Der Antrag ist über das Bürgermeisteramt Ihrer Wohnortgemeinde einzureichen.

Gebühren:

Die Gebühr von 25,00 Euro wird mit Aushändigung des Staatsangehörigkeitsausweises zur Zahlung fällig.


Zuständigkeit:
Das Landratsamt Ostalbkreis ist Staatsangehörigkeitsbehörde für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Ostalbkreises.



Download


Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises Information zum Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises