Umschreibung einer Dienstfahrerlaubnis

Inhaber einer Dienstfahrerlaubnis der Bundeswehr, der Bundespolizei und der Polizei können diese Fahrerlaubnis in einen "zivilen" Führerschein umschreiben lassen.

Voraussetzung für die Antragstellung:
Zum Zeitpunkt der Antragstellung müssen Sie mit Ihrem Hauptwohnsitz im Ostalbkreis gemeldet sein.

Vorgehensweise:
Den Antrag erhalten Sie bei der Führerscheinstelle. Dieser muss durch das Bürgermeisteramt bestätigt werden und kann daraufhin bei der Führerscheinstelle eingereicht werden.

Erforderliche Unterlagen zur Antragstellung:
  • aktuelles biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • Dienstfahrerlaubnis im Original
  • gültiger Personalausweis bzw. Reisepass

Die Bearbeitungsgebühr beträgt 37,50 €. Bei Antragsbearbeitung wird ein Gebührenbescheid übersandt.

Weitere Informationen:
Inhaber einer Dienstfahrerlaubnis dürfen von ihr nur während der Dauer des Dienstverhältnisses Gebrauch machen. Die Dienstfahrerlaubnis berechtigt somit ausschließlich zum Führen von Dienstfahrzeugen.



Adresse


Landratsamt Ostalbkreis
Führerscheinstelle
Dienstgebäude:
Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen
Telefon: 07361 503-1542
Telefax: 07361 503-581542
Dienststelle Schwäbisch Gmünd
Dienstgebäude:
Oberbettringer Straße 166
(Achtung: Umleitung)
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 32-4319
Telefax: 07171 32-584319