Bildungsbericht/-monitoring

Bildungsberichte und weitere Untersuchungen des Bildungsmonitorings bilden das theoretische und empirische Fundament für die Arbeit des Bildungsbüros und somit die Basis für die Analyse und Weiterentwicklung der Bildungslandschaft des Ostalbkreises.

Als einer der ersten Landkreise in Deutschland veröffentlichte der Ostalbkreis im Jahr 2011 einen ersten Bildungsbericht. Unsere Bildungsberichte werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht, um einen Überblick über die Bildungseinrichtungen, Stärken und Potentiale im Ostalbkreis zu geben.
Die im Rahmen des Bildungsmonitorings gewonnenen Ergebnisse sind für die Identifizierung, Entwicklung und Umsetzung von Projekten zentral und bieten für den Landkreis und die Städte und Gemeinden sowie allen an den Bildungsprozessen beteiligten Akteuren ein hilfreiches Planungsinstrument. Generell ist die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation der Projekte ein wesentliches Handlungsfeld der Arbeit des Bildungsbüros, auch um den Erfolg und die Entwicklung der Maßnahmen zu analysieren und zu dokumentieren.

Im Rahmen der Berufsorientierungsprojekte werden regelmäßig Evaluationen durch das Bildungsbüro und von externen Institutionen durchgeführt. So werden z.B. im Projekt ZUKUNFT die SchülerInnen sowie die BildungsbegleiterInnen befragt oder am Ende eines Schuljahres die Übergangszahlen der SchulabsolventInnen im Ostalbkreis erhoben. Weitere Untersuchungen im Zuge des Bildungsmonitorings widmeten sich bislang beispielsweise der Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen und Schulen, den Jugendlichen und der Kinder- und Jugendarbeit, der Analyse des Sozialraumes sowie den Weiterbildungsmöglichkeiten im Ostalbkreis