Selbstversorger-Obstbau im Ostalbkreis

Angebaut werden Essobst, Saftobst, Mostobst und Obst für Schnäpse, das Meiste für den Eigenverbrauch. Hochstämmige Apfel-, Birnen-, Pflaumen-, Zwetschen- und Nussbäume stehen in Ortschaften und in Feld und Flur und verschönern als Einzelbäume und auf Obstwiesen das Landschaftsbild. Auf den Wiesen wachsen Blumen, manche Stämme überziehen Flechten und Moose, in der Borke nisten Wildbienen, in den Baumkronen halten sich Vögel auf, darunter Steinkauz und der Wendehals.

Wie und wo pflanze ich einen Obstbaum?

Sehr trockene, nasse und kalte Standorte sind ungeeignet. Sonst können überall im Ostalbkreis Äpfel und Birnen angepflanzt werden. Kirschen, Mirabellen, Renekloden und Walnüsse sind frostempfindlich und eigenen sich nur für warme Lagen.
Nachpflanzungen: Im Lauf der Jahre tritt Bodenmüdigkeit auf, es empfiehlt sich ein Wechsel von Kernobst zu Steinobst und umgekehrt.