Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Artenschutz

Der Ostalbkreis beherbergt dank seiner landschaftlichen Vielfalt auch zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. In Zusammenarbeit mit der staatlichen Naturschutzverwaltung setzt sich der LEV für den Erhalt dieser bedrohten Arten ein.

Durch gezielte Pflegemaßnahmen und Landschaftspflegeverträge werden so z.B. die im ganzen Land nur hier vorkommende Einfache Wiesenraute (Thalictrum simplex ssp. bauhinii), der Eschenscheckenfalter (Euphydryas maturna) als die bedrohteste Tagfalterart ganz Deutschlands, die Sumpfschrecke (Mecostetus grossus), Ameisenbläulinge, Wildbienen, und weitere seltene Arten in ihrem Bestand gesichert. Eine der Maßnahmen erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Flurneuordnung und Landentwicklung.