01.12.2011: European christmas tree decoration exchange

Auf Initiative des EUROPoint Ostalb beteiligten sich eine Grundschule im Ostalbkreis und eine Grund- und Hauptschule im Landkreis Heidenheim an der europaweiten Aktion "Christmas tree decoration exchange". Die Gesamtkoordination lag bei einem Europe direct Zentrum in Großbritannien.

Hinter der Aktion steckte die Idee, dass Schulklassen typische Weihnachtsbräuche und entsprechende Informationen ihres Landes bzw. ihrer Region in Paketen zusammenstellen und diese mit Schulen in anderen europäischen Ländern austauschen.

In Europa beteiligten sich insgesamt rund 160 Schulen an dieser Aktion, daher wurden vier Gruppen mit jeweils ca. 40 Schulen gebildet, um den Aufwand für jede Schule überschaubar zu halten. Jede Klasse stellte 40 Pakete zusammen, die z. B. Weihnachtsschmuck, Lieder, Geschichten, Gebäck oder auch einen kurzen Film auf DVD enthalten sollten und verschickte diese Pakete an die anderen Schulen in der Austausch-Gruppe.

Durch das Projekt lernen die Schüler auf kreative Weise und mit Spaß und Spannung etwas über andere europäische Länder, entwickeln Interesse und Verständis für die eigene Kultur und die der Menschen in anderen Ländern und werden sich darüber bewusst, was es heißt, zu einem gemeinsamen Europa zu gehören. Im Idealfall bleibt die Verbindung zwischen den Schulen auch über den Austausch hinaus bestehen und es entwickeln sich weitere gemeinsame Projekte.

Da der EUROPoint Ostalb als Koordinator innerhalb der Region Ostwürttemberg fungiert, erhielt das Informationszentrum ebenfalls Pakete der Schulen. Um auch die Öffentlichkeit an den kreativen Ideen der Schüler aus ganz Europa teilhaben zu lassen, wurden in einer Art Adventskalender Fotos zum Inhalt der Pakete auf der Website und dem Facebook-Profil des EUROPoint eingestellt. Ferner wurden die Exponate im Landratsamt in Aalen ausgestellt.