Vereinsforum der Jagstregion: Datenschutz beschäftigt Vereine

Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion hat am Samstag, 10.11.2018 zu ihrem Vereinsforum in das Dorfgemeinschaftshaus Unterwilflingen eingeladen. Ehrenamtliche von rund 30 verschiedenen Vereinen nahmen daran teil und informierten sich zu aktuellen Themen in der Vereinsarbeit.

Die Teilnehmer konnten zwei von vier thematischen Workshops besuchen, die von Experten angeleitet wurden. Regine Kurz und Achim Vogler erklärten als Vereinsbeauftragte des Finanzamt Aalens, was aus steuerlicher Sicht bei Gemeinnützigkeit im Verein zu beachten ist. Steffen-Michael Eigner, Pressesprecher der Großen Kreisstadt Ditzingen, gab den Vereinsvertretern hilfreiche Tipps für den Außenaufritt in der Presse und den sozialen Medien. Unter Anleitung von Nina Hartmann und Michael Baltes vom Kreisjugendring Ostalb tauschten sich die Vereine darüber aus, wie neue Mitglieder gewonnen werden können. Großen Andrang gab es beim Workshop des Datenschutz-Sachverständigen Manfred Engelhardt, der viele offene Fragen zur seit Mai gültigen Datenschutzgrundverordnung beantwortete. Er beruhigte aber, dass Vereine zunächst nicht im Fokus der Prüfbehörden stehen würden.

Das Vereinsforum wurde zum zweiten Mal vom LEADER-Verein Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion organisiert, der sich mit Zukunftsfragen im ländlichen Raum auseinandersetzt. Die Vereinsvorsitzende Regina Gloning erklärte: "Wenn wir Vereine unterstützen, leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Lebenskultur im ländlichen Raum.“ Da die Resonanz der Teilnehmer wie im Vorjahr sehr positiv war, plant der LEADER-Verein im nächsten Jahr wieder ein Vereinsforum anzubieten.

(Pressemitteilung der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion vom 14.11.2018)