Die Stärken der Jagstregion entdeckt

Am Sonntag, den 17. September 2017, veranstaltete der LEADER-Verein Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion in Neuler-Ramsenstrut gemeinsam mit zahlreichen regionalen Partnern den Tag der Jagstregion. Über 1000 Besucher kamen zum Aktionstag.

Nach einem Gottesdienst und der Einweihung des LEADER-Projekts Bruder-Klaus-Weg wurde der Tag der Jagstregion eröffnet. Bürgermeister Manfred Fischer hieß die LEADER-Aktionsgruppe herzlich in seiner Gemeinde willkommen. Anschließend begrüßte Landrat Klaus Pavel die Gäste und freute sich, dass die LEADER-Jagstregion ihre Förderprojekte den Bürgerinnen und Bürgern vorstellt. Die Vereinsvorsitzende der Jagstregion Regina Gloning bedankte sich für die hervorragende Unterstützung der Gemeinde Neuler und des Gesangsvereins Ramsenstrut, der auch für die Bewirtung sorgte, sowie bei den zahlreichen Ausstellern, die den Tag der Jagstregion mitgestalteten.

Über 20 regionale Organisationen, Direktvermarkter und Kunsthandwerker boten im aufgestellten "LEADER-Zelt" regionale Produkte an und informierten über die Besonderheiten der Jagstregion. Von Nudeln, Käse, Wurst bis zu Streuobstprodukten und Kürbissecco: Das große Angebot an den Ständen ließ die Gäste gerne verweilen. "Wir möchten zeigen, wie vielfältig die Jagstregion ist und Bewusstsein für regionale Erzeugnisse wecken", erklärte LEADER-Regionalmanagerin Simone Mittl. Mit dem Tag der Jagstregion schließt man sich der bundesweiten Kampagne des Tags der Regionen an, die dafür wirbt, beim Einkauf eine Entscheidung für die eigene Heimat zu treffen. Zusätzlich zum Verkaufs- und Informationsangebot präsentierten sich die aktuellen LEADER-Förderprojekte der Jagstregion als neue Angebote, welche die Lebensqualität in der Region voranbringen.

LEADER war auch das Thema der Programmpunkte am Nachmittag: Dr. Rainer Schoch vom Naturkundemuseum Stuttgart nahm interessierte Besucher mit auf eine Zeitreise zu den Vellberger Sauriern und stellte dar, warum der Fund der Urschildkröte eine herausragende Bedeutung für die Forschung einnimmt. Ab nächstem Jahr wird die Urschildkröte mit Unterstützung von LEADER in Vellberg durch eine Museumsausstellung und einen Themenweg erlebbar.

Anschließend führte Landschaftsarchitekt Andreas Walter, der den Bruder-Klaus-Weg geplant und ausgeführt hat, rund 80 Wanderer über den neuen LEADER-geförderten Themenweg.

Nach Kaffee und Kuchen klang der Tag der Jagstregion gemütlich aus. Vereinsvorsitzende Regina Gloning schaut zufrieden auf den Tag zurück: "Ich freue mich, dass so viele Einwohner aus der Jagstregion heute zusammengekommen sind, um die Stärken unserer Heimat kennenzulernen."

(Pressemitteilung LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion vom 18.09.2017)