Farbräume - Von der Landschaft zum Farbfeld: Arbeiten von Isa Kayser

Die Aalener Künstlerin Isa Kayser stellt im Landratsamt Ostalbkreis in Schwäbisch Gmünd, Haußmannstraße 29, ihre Malereien aus. Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 13. Juli 2017 um 19:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Isa Kayser ist in Aalen und Umgebung keine Unbekannte. So hat sie in den vergangenen Jahren immer wieder in Ausstellungen ihre unverwechselbaren Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert, die sich als eindrückliche Farbfeldmalereien dem Betrachter präsentieren.

Ausgangspunkt des Schaffens bilden für Kayser Beobachtungen der Natur und zwar zu allen Tages- und Jahreszeiten: Ob die Spiegelungen des Wassers, die unendliche Weite des Himmels oder die Veränderungen der Landschaft bei wechselnden Lichtverhältnissen - dies alles dient ihr als Inspiration bzw. Initialfunken für ihre Bilder. Dabei verdichtet Isa Kayser diese Natureindrücke zu abstrakten, nahezu geometrischen und farbintensiven Formen. So werden das Gelb der strahlenden Sonne, das glühende Abendrot, das Grün der Pflanzen und die Blautöne des Himmels und des Wassers auf Farbflächen reduziert, die Landschaft zum Farbfeld verwandelt.

Neben diesen Abstraktionen zeigt die Ausstellung, die bis 27. Oktober 2017 zu sehen sein wird, auch gegenständliche Landschaftsmalereien der Künstlerin. Diesen Arbeiten ist ebenso wie den Farbfeldmalereien zu eigen, dass sie eine meditative Balance schaffen, dem betrachtenden Auge Ruhe und Entspannung bieten und damit einen Gegenpol zur alltäglichen Reizüberflutung darstellen.

Zur Vernissage am Donnerstag, 13. Juli um 19:30 Uhr wird Landrat Klaus Pavel begrüßen. Die Einführung in das Werk der Künstlerin übernimmt mit Dr. Manfred Saller ein bekannter Redner und Kenner der regionalen Kunstszene. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung durch den Gitarristen Björn Franzen.