"Wie ist das mit dem Tod?" - Kinder malen ihre Vorstellungen: Ausstellung im Aalener Landratsamt zum Kinderhospiztag

Zur Ausstellung anlässlich des Kinderhospiztages 2014 lädt Landrat Klaus Pavel als Schirmherr des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes herzlich ein. Die Eröffnung fand am Montag, 10. Februar 2014 um 18:00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamts in Aalen statt.

In enger Kooperation mit der Behindertenkoordinatorin Petra Pachner haben der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Ostalb und Heidenheim im Rahmen der Veranstaltungen zum 10-jährigen Bestehen ein Schulprojekt zum Thema "Wie ist das mit dem Tod?" durchgeführt. Beteiligt waren die Schwarzfeldschule Dewangen und die Grund- und Werkrealschule Mutlangen. Auch die Kinder der vier Trauergruppen der Malteser haben mitgemacht.

Nach den Erfahrungen der Hospizhelfer haben Kinder oft Erfahrungen mit dem Thema, aber sie haben wenig Gelegenheit darüber zu reden, sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Nach zwei Unterrichtseinheiten zum Thema "Sterben, Tod und Trauer" durften die Kinder ihre Gedanken, Vorstellungen und Ideen malen. Sie waren mit Feuereifer dabei. Unterstützt wurden sie von den Schulleitungen, den Lehrerinnen und Lehrern und von Ehrenamtlichen des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes. Dabei sind beeindruckende und berührende Bilder entstanden. Diese Bilder sind in einer Ausstellung im Landratsamt in Aalen vom 10. Februar bis 11. März 2014 zu den üblichen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu sehen. Führungen für Schulklassen sind nach Absprache möglich.

Weitere Informationen gibt es beim Landratsamt Ostalbkreis, Petra Pachner, Telefon 07361 503-1403, oder beim Malteser Hilfsdienst e.V., Georg Gärtner, Telefon 07361 939435.