Freundschaften auf der Ostalb: Jörg Abele und Ibrahim Gürdal - "Miteinander einfach unbeschwert Spaß haben"

Jörg Abele, 36 Jahre alt, verheiratet, drei Kinder (drei, sieben und zehn Jahre alt), aufgewachsen in Heubach
Ibrahim Gürdal, verheiratet, eine Tochter, wohnhaft in Heubach

Jörg hat den ersten Kontakt mit Ibrahim in der Jugend-Fußballmannschaft des TSV Heubach. Sie spielten zusammen in einer Mannschaft. Zudem besuchten sie dieselben Schulen und hatten nicht nur auf dem Pausenhof, sondern auch in der Fußball- und Softballtennis-AG viele Berührungspunkte.


Als Ibrahim mit seiner Familie innerhalb von Heubach umgezogen ist, wurden sie zu Nachbarn. Außerdem trat Ibrahim noch in denselben Tennisverein ein, in dem Jörg bereits Mitglied war. Dadurch waren sie im Fußball und im Tennis bei Wettkämpfen Teamkameraden.

Durch viele gleichen Interessen und auch gegenseitiger Sympathie entstand eine enge Freundschaft, die bis heute erhalten blieb. Ibrahim war oft bei Jürgen und bei seiner Familie zu Hause und er ebenfalls bei den Gürdals. Hierbei lernte er die Kulturunterschiede kennen. Er wurde oftmals zu religiösen Festen eingeladen und durfte die erstklassige Küche von Ibos Mutter genießen. Ibrahim war ebenso, als sein engster Freund, bei Familie Abele stets willkommen.
Sie sind zusammen nach Italien zum Zelten, nach Kroatien zum Männerurlaub und nach Frankreich zum Fußballspielen gereist. Hierbei hatten sie eine Menge erlebt.

Als Jörg zum ersten Mal Vater wurde entschied er sich, Ibrahim zu fragen, ob er für seine Tochter Sophia das Amt des Familienpaten übernehmen würde. Ibrahim stimmte zu und wurde Sophias Patenonkel.
Ibrahim und Jörg wurden gegenseitig Trauzeugen.

Jörg findet es sehr schön, dass nicht nur ihre Kinder sich mögen, sondern auch die Nichte von Ibrahim bei gelegentlichen Treffen dabei ist (Zum Beispiel: einem Kinobesuch oder Geburtstagsfeiern).
Eine Frage zu diesem Text war, was das Besondere an dieser Freundschaft ist.

"Für mich ist es nicht das Übereinstimmen vieler Interessen und die vielen Überschneidungen, die es zweifelsfrei gab. Das Besondere ist, dass ich jemanden kennengelernt habe, der menschlich in jeder Hinsicht genial ist. Der einem in guten, wie in schlechten Zeiten zur Seite steht (und stand). Ein Freund, mit dem man sowohl über ernste Angelegenheiten reden, aber auch einfach unbeschwert Spaß haben kann."