Trinkwasser

Trinkwasser ist das wichtigste und bestuntersuchte Lebensmittel. Jeder Bundesbürger verbraucht im Schnitt 130 Liter Trinkwasser täglich. Je nach geologischer Möglichkeit und geographischer Lage wird Trinkwasser aus Grundwasser und Oberflächenwasser gewonnen.
Die Anforderungen an das Trinkwasser sind außerordentlich hoch. Sie garantieren einen Schutz vor möglichen Verunreinigungen durch Krankheitskeime und den Schutz der menschlichen Gesundheit vor chemischen Verunreinigungen.

Wie muss Trinkwasser beschaffen sein?

Trinkwasser muss frei sein von Krankheitserregern, genusstauglich und rein sein.
Dies Erfordernis gilt als erfüllt, wenn bei der Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Verteilung die allgemein anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden.
Öffentliche Trinkwasservorkommen müssen durch Ausweisung genügend großer Schutzgebiete um den Einzugsbereich vor organischen, sprich fäkalen, und vor chemischen Verunreinigungen geschützt werden.

Solche Schutzgebiete können den Bewirtschaftern gelegentlich ein Dorn im Auge sein, muss man sich doch in der Kinderstube des Trinkwassers vorsichtig verhalten mit Abwässern und Düngemitteln oder bei Verletzung der Bodenkruste durch Baumaßnahmen oder Industrieansiedlungen.



Externe Links


Bericht des Bundesministeriums für Gesundheit und des Umweltbundesamtes über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser
Trinkwasser aus dem Hahn, Gesundheitliche Aspekte der Trinkwasser-Installation / Information und Tipps für Mieter, Haus- und Wohnungsbesitzer