Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Vertragsnaturschutz

Zur längerfristigen Sicherung der im Rahmen des LEV-Pflegeprogramms gepflegten Flächen sowie zur Extensivierung von Wiesen- und Ackerflächen werden mit Landwirten Landschaftspflegeverträge abgeschlossen. Sie dienen dem Erhalt von ungedüngten, artenreichen Wiesen, Heiden und Sümpfen und von ungespritzten Äckern. Für seinen Mehraufwand und den Minderertrag erhält der Vertragnehmer auf jeweils fünf Jahre eine jährliche Zahlung zugesichert, die sich in der Größenordnung von mehreren hundert Euro bewegt.

Heuernte
Heuernte
Hüteschäfer
Hüteschäfer
Für das Jahr 2018 erfolgte der Abschluss von 90 Landschaftspflegeverträgen. Die gesamte Vertragsfläche im Ostalbkreis lag Anfang 2018 bei ca. 2080 Hektar.

Pflege- und Extensivierungsverträge werden mit jeweils fünfjähriger Laufzeit abgeschlossen. Die Auszahlung der Vertragssumme erfolgt jährliche über den Gemeinsamen Antrag (GA).

Für die folgenden Leistungen können Verträge abgeschlossen werden:
  • Pflege nach den Vorgaben des LEV
  • Einführen oder Beibehalten einer extensiven Ackerbewirtschaftung
  • Umstellen von Acker- auf extensive Grünlandbewirtschaftung
  • Einführen oder Beibehalten einer extensiven Grünlandbewirtschaftung
  • Ackerbewirtschaftung aufgeben.