Einheitlicher Eigenanteil von 46,00 Euro für die Schülerbeförderung ab 01.09.2018

Der Landkreis wendet für die Schülerbeförderung auf der Ostalb pro Jahr ca. 22 Mio. € auf. Die Schüler und Eltern beteiligen sich an diesen Kosten mit einem monatlichen Eigenanteil (pro Jahr ca. 7 Mio. €). Der Kreistag hat in seiner Sitzung vom 30. Mai 2017 eine stufenweise Anpassung dieser Eigenanteile beschlossen.

Ab 1. September 2018 ist für alle Vollzeitschüler ab Klasse 5 ein Eigenanteil von 46,00 € (bisher 39,00 € bzw. 43,00 €) zu entrichten. Bei beruflichen Teilzeitschülern einschließlich Schülern mit Blockunterricht gilt weiterhin der Eigenanteil von 50,00 €. Für Grundschüler und Schüler der Klassen 1 bis 4 an Freien Waldorfschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren bleibt die Beförderung weiterhin kostenlos.

Der Eigenanteil von 46,00 € unterliegt seit 1. September 2018 einer automatischen Dynamisierung entsprechend den Erhöhungen der OstalbMobil-Tarife. Die Anpassung erfolgt jährlich zum 1. September jeweils in Höhe der Steigerung bei den Tarifen für OstalbMobil-Zeitkarten im Ausbildungsverkehr (Einzelkauf).



Mehr zu diesem Thema


Schülerbeförderung / Schülerbeförderungskosten