Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

40 Jahre Denkmallok 23029 in Aalen

Seit 40 Jahren steht die Dampflok als Wahrzeichen der Eisenbahnerstadt Aalen vor dem Beruflichen Schulzentrum Aalen und ist dort längst nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein (ge)wichtiges Stück Technikgeschichte, ein Denkmal der hochentwickelten Ingenieurskunst und darüber hinaus eine bedeutende Erinnerung an die lange Eisenbahnertradition in und um Aalen.

Um diesen Anlass gebührend zu würdigen, fand am Samstag, 1. August 2020 bei sommerlichen Temperaturen eine kleine Feierstunde an der Dampflok statt. Landrat Pavel ehrte die langjährigen ehrenamtlichen Mitglieder der "Aktion 23 029" für ihren tatkräftigen Einsatz und begrüßte eine neue Eisenbahner-Generation, die auch in Zukunft die Erinnerung an die Ära der Dampflok bewahren wird.

Die Dampflok gehört zu den wenigen – noch erhaltenen – Exemplaren der DB-Baureihe 23. Sie wurde bereits 1975 außer Dienst gestellt und war schon zur Verschrottung vorgesehen, bis zwei Aalener Eisenbahnersöhne die Initiative ergriffen. Dem Aufruf von Erwin Hafner und Bernhard Hildebrand (sen.) folgten fast zwei Dutzend ehrenamtliche Helfer, die die Lok in unzähligen Arbeitsstunden restaurierten. Im August 1980 konnte sie schließlich runderneuert dem Landkreis übergeben werden. Die Mitglieder der "Aktion 23029" kümmerten sich auch in den folgenden Jahren unermüdlich um den Erhalt der Lok, um diese auch für die nachfolgenden Generationen zu bewahren.

Download


Konzept zum Erhalt der DB-Neubaudampflok 23029