Facebook
Youtube
Twitter
Instagramm

Schulkunstausstellung "100 Jahre Bauhaus - Form und Funktion"

Am Donnerstag, 12. März 2020 um 19:00 Uhr wurde im Landratsamt Ostalbkreis in Aalen die diesjährige regionale Schulkunstausstellung zum Thema "100 Jahre Bauhaus - Form und Funktion" eröffnet.

Alle zwei bis drei Jahre ist das Landratsamt Ostalbkreis Austragungsort der regionalen Schulkunstausstellung, eine Aktion des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg und des Staatlichen Schulamts Göppingen, das zuständig ist für die Landkreise Göppingen, Heidenheim und den Ostalbkreis.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 waren die Schulen des Landes dazu aufgerufen zum Thema "100 Jahre Bauhaus - Form und Funktion" künstlerische Werke zu erarbeiten:
Vor hundert Jahren wurde das Bauhaus von Walter Gropius in Weimar gegründet. Nach dem Trauma des ersten Weltkriegs empfanden die Bauhauskünstler das ausladende Dekor, das Kunstwerke und Objekte des vergangenen Jahrhunderts geprägt hatte, als leer und unzeitgemäß. Sie erteilten dem manierierten Stil der Vorkriegszeit eine Absage und propagierten eine neue Formensprache, die von geometrischen Formen ausgeht und sich nur noch an der Funktion orientieren sollte. Diese schlichte Form der Alltagsgegenstände war die Geburtsstunde des modernen Produktdesigns und prägt bis heute in allen Bereichen unser ästhetisches Empfinden.

In allen Altersstufen und über die Schularten hinweg beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen aus dem Bereich des Schulamtsbezirkes Göppingen mit der einfachen Formensprache der Bauhauskunst und wendeten sie in den Bereichen Grafik, Malerei und Objekt an. Durch praktisches Erproben von verschiedenen Gestaltungsaufgaben lernten sie so die Vielfalt an Umsetzungsmöglichkeiten kennen. So reichen die ausgestellten Schülerarbeiten aus über 20 Schulen des Schulamtsbezirks Göppingen - Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren, Grundschulen, Gemeinschaftsschulen, Verbundschulen, Realschulen und Gymnasien - von gemalten und gezeichneten Bildern über plastische Objekte bis hin zu realen und fiktiven Gebrauchsgegenständen.

Die Ausstellungen zur regionalen Schulkunst stellen einen wesentlichen Grundpfeiler der künstlerisch-ästhetischen Erziehung dar und verdeutlichen die Wichtigkeit, denen Schlüsselqualifikationen wie Kreativität und Gestaltungswille in unserer heutigen Zeit zukommen.

Die Ausstellung ist noch bis 15.07.2020 zu sehen.