Erteilung Einzelbetriebserlaubnis für Fahrzeuge ohne amtl. Kennzeichen gem. § 21 StVZO

Bestimmte Fahrzeuge wie beispielsweise selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder Stapler mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von weniger als 20 km/h unterliegen keiner Zulassungspflicht, jedoch benötigen diese zum Betrieb auf öffentlichen Straßen eine Einzelbetriebserlaubnis.

Die Einzelbetriebserlaubnis ist eine Bestätigung, dass das Fahrzeug oder Fahrzeugteil den einschlägigen nationalen Vorschriften entspricht. Im Vorfeld muss das Fahrzeug durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr (a.a.S.) abgenommen werden.

Erforderliche Unterlagen
  • Antrag (ausgefüllt und unterschrieben)
  • Gutachten eines a.a.S. zur Erlangung der Betriebserlaubnis gem. § 21 StVZO
  • sowie alle dazugehörigen Anlagen



Download


Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung gem. § 70 StVZO bzw. Erlaubnis gem. § 29 Abs. 3 oder § 21 StVO