Externe Links
Download
Öffnungszeiten
Montag
07:30-14:00 Uhr
Dienstag
07:30-14:00 Uhr
Mittwoch
07:30-14:00 Uhr
Donnerstag
07:30-11:30, 14:30-17:30 Uhr
Freitag
07:30-11:30 Uhr


Der EU-Führerschein - Geänderte Rechtslage ab 19.01.2013

Mit der am 19. Januar 2013 in Kraft tretenden Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung werden Bestimmungen der Europäischen Union in nationales Recht umgesetzt. Das bedeutet, dass ab dem 19. Januar 2013 nur noch Führerscheindokumente mit einer Gültigkeitsdauer von 15 Jahren ausgestellt werden dürfen. Befristet wird nicht die Fahrerlaubnis, sondern lediglich das Führerscheindokument.

Nach Ablauf der Gültigkeit muss ein neues Führerscheindokument ausgestellt werden. Diese Regelung dient insbesondere der Aktualisierung von Namen sowie des Lichtbildes.

Für die Antragstellung werden ein biometrisches Lichtbild, der Führerschein sowie ein gültiger deutscher Personalausweis oder Reisepass. Die Gebühr beträgt 24,00 €.

Bislang keine Umtauschpflicht für Alt-Dokumente!

Eine Pflicht zum Umtausch eines Alt-Führerscheins (grau, rosa oder Scheckkartenführerschein) gibt es derzeit nicht. Allerdings müssen bis spätestens zum 19. Januar 2033 alle Führerscheine den Vorgaben der EU-Richtlinie entsprechen. Das bedeutet, dass Führerscheine, die bis zum 18. Januar 2013 ausgestellt werden/wurden (damit auch Scheckkartenführerscheine), bis spätestens zum 19. Januar 2033 umgetauscht werden müssen. Der Umtausch wird derzeit nicht von Eignungsüberprüfungen gesundheitlicher oder sonstiger Art abhängig gemacht.

Für Fahrerlaubnisse der Klassen C und D (Lkw und Bus) bleibt es bei der 5-jährigen Gültigkeit der Fahrerlaubnis verbunden mit den Anforderungen zur Verlängerung nach der Fahrerlaubnisverordnung.

Da der Umtausch der sehr großen Zahl von Alt-Führerscheinen, bspw. bei der Bundesdruckerei bzw. den Fahrerlaubnisbehörden erhebliche Kapazitäten erfordert, ist bereits ab 2018 der Beginn der Umtauschpflicht angedacht, damit ein Abschluss der Umtauschpflicht bis 2033 gewährleistet ist.

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) stellt Informationen zu dem ab 19.01.2013 geltenden Fahrerlaubnisrecht für interessierte Bürger im Internet bereit (siehe externer Link). Ein Flyer des BMVBS mit weiteren Informationen ist bei den Führerscheinstellen ausgelegt.

Weitere Auskünfte erteilen die Führerscheinstelle Aalen und die Führerscheinstelle Schwäbisch Gmünd zu den üblichen Sprechzeiten.
Externe Links
Download
Öffnungszeiten
Montag
07:30-14:00 Uhr
Dienstag
07:30-14:00 Uhr
Mittwoch
07:30-14:00 Uhr
Donnerstag
07:30-11:30, 14:30-17:30 Uhr
Freitag
07:30-11:30 Uhr