Adresse
Bildungsbüro Ostalb
Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen
Telefon: 07361 503-1709
Telefax: 07361 50358-1709
Brief E-Mail senden
 So finden Sie zu uns
Ansprechpartner/in
Volker Zimmer
Wissenschaftl. Mitarbeiter
Telefon: 07361 503-1275
Telefax: 07361 503-581275
Details »
Brief E-Mail an Volker Zimmer

Externe Links

Bildungsbericht

Am 12. April 2011 wurde mit "Bildung im Ostalbkreis 2011" einer der ersten Bildungsberichte in Deutschland auf der Aggregationsebene eines Landkreises dem Kreistag und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Die Bildungsberichterstattung soll als wichtiges Instrument zur Analyse der bestehenden institutionalisierten und non-formalen Bildungssysteme Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken im Bildungsbereich aufzeigen und die Basis zur Formulierung strategischer "Bildungs-Ziele" im Ostalbkreis sein.

Nach über einjähriger Pionierarbeit hat die Projektgruppe um Prof. Gehrmann von der Abteilung für Schulpädagogik/Empirische Schulforschung der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd (jetzt Technische Universität Dresden) den 284 Seiten umfassenden Bericht Bildung im Ostalbkreis 2011 fertig gestellt.

Bildung im Ostalbkreis 2011 besteht aus sieben Kapiteln, die sich mit den Bildungsinstitutionen des Kreises beschäftigt. Die Analyse übernimmt mit ihrer Gliederung und den erhobenen Indikatoren ausgewählte Strukturen der Bundesbildungsberichte und des Landesbildungsberichts Baden-Württemberg, deren Konzeption einer biografischen Perspektive lebenslangen Lernens folgt und einen Zeitraum umreißt, der von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter reicht. Dabei werden folgende zentrale Kapitel erschlossen:
  • Rahmenbedingungen und Grundinformationen (Kap. A),
  • Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (Kap. B),
  • Allgemein bildende Schulen (Kap. C),
  • Berufliche Bildung (Kap. D),
  • Hochschulen (Kap. E),
  • Weiterbildung (Kap. F) und
  • Non-formale und informelle Lernwelten (Kap. G).
Um zudem einen differenzierteren Blick in die Bildungslandschaft des Ostalbkreises zu erhalten, wurden darüber hinaus sechs Auswahlgemeinden genauer betrachtet. Dabei fiel die Wahl mit Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd auf die drei bevölkerungsreichsten Städte sowie stellvertretend für die jeweiligen Raumschaften und die unterschiedliche Größe sowie Struktur der Orte auf die Städte Bopfingen und Heubach sowie die Gemeinde Gschwend. Bildung im Ostalbkreis 2011 legt querschnittliche wie längsschnittliche Daten vor und wird für den Ostalbkreis eine wichtige Grundlage zur Weiterentwicklung unserer Bildungsregion sein, zu der wir uns im Februar 2010 zusammengefunden haben.

Als nächste Schritte sind bis zum Sommer 2011 eine Beratung und Diskussion in verschiedenen Fachgremien des Ostalbkreises sowie die Einbindung der im Bildungsbereich Aktiven und der Öffentlichkeit in einer Bildungskonferenz vorgesehen.

Der Bildungsbericht steht hier als Online-Version zum Download bereit. In begrenzter Anzahl stehen auch Print-Exemplare zur Verfügung, die bei der Pressestelle des Ostalbkreises unter Telefon 07361 503-1211 oder per E-Mail an pressestelle[at]ostalbkreis.de angefordert werden können.

 PDF Icon Dokumente