Heimatmuseum im alten Rathaus (mit virtuellem Rundgang)

Hagbergstraße 25
74417 Gschwend-Horlachen

Telefon: 07972 5785 und 07972 6810
Telefax: 07972 5879
E-Mail: zimmer.kaltloch@t-online.de

 So finden Sie zu uns
Parkempfehlung: Vor dem Museum
Bushaltestelle: Horlachen

Öffnungszeiten:
jeden 1. Sonntag im Monat:
14:00-17:00 Uhr

 Virtueller Museumsführer



Besonderheiten: Sonderausstellungen, Vorträge, Vorführungen, Deutscher Mühlentag (Pfingstmontag)

Im ehemaligen Rat- und Schulhaus von Horlachen befindet sich das Heimatmuseum mit seinen auf den Gschwender Raum bezogenen Themen: Über den längsten Schlittenweg Württembergs wurde Holz vom Rande des Kochertals Richtung Mittlerer Neckarraum bis zum Ebnisee transportiert. In Mittelbronn versuchte man bis ins 20. Jahrhundert hinein immer wieder, Kohle abzubauen.

Zu sehen sind die Relikte alten Dorfhandwerks wie z. B. Produkte der Ziegelei mit einer Sammlung Feierabendziegeln und Überbleibsel der Skiproduktion einer ortsansässigen Wagnerei. Die Anregung zur Produktion von Klapplaternen erhielt ein Gschwender Fabrikant bei einem Aufenthalt in Südostasien. Sehr anschaulich präsentiert das Museum auch alle Arbeitsschritte vom Flachs bis zum Leinen. Bilder und Gegenstände aus dem Lebenskreis der meist armen Familien dokumentieren die wichtigsten Ereignisse von der Geburt bis zum Tod.

Der Heimat- und Geschichtsverein betreut neben dem Heimatmuseum auch die auf dem Gebiet des Ostalbkreises liegenden Mühlen am Mühlenwanderweg im Schwäbischen Wald (Brandhofer Öl- und Sägemühle und Hundsberger Sägemühle).