Externe Links

Schloss Baldern

Schlossparkstraße 12
73441 Bopfingen-Baldern

Telefon: 07362 96880 oder 07362 921398
Telefax: 07362 968860
E-Mail: schloss-baldern@fuerst-wallerstein.de

 So finden Sie zu uns
Parkempfehlung: Parkplatz Schloss Baldern
Bushaltestelle: Baldern

Öffnungszeiten:
Ende März bis Ende Oktober
Dienstag bis Freitag 13:00-17:00 Uhr
Wochenende, Feiertage, Schulferien 10:00-18:00 Uhr


Besonderheiten: Museumsshop, Themenführungen, Möglichkeiten für Empfänge und Tagungen, Tag der Schlösser und Museen, Gastronomie in der Schloss-Schenke "Zum Marstall"

Eine Burganlage ist bereits aus dem 11. Jahrhundert bezeugt. Die Gesalt eines barocken, repräsentativen Residenzschlosses verliehen ihr die Grafen von Oettingen-Baldern in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Nach deren Aussterben gelangte das Schloss im Erbgang in den Besitz der Fürsten zu Oettingen-Wallersteni, die das Schloss schon seit 1896 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben.

Dem Besucher vermittelt der Rundgang einen anschaulichen Eindruck von der Wohnkultur einer adeligen Familie im 18. Jahrhundert. Neben den prunkvollen herrschaftlichen Räumen darf man auch einen Blick in die Wohn- und Arbeitswelt der Dienerschaft werfen. Dazu zählen insbesondere auch die Schlossküche und die Brunnenstube.

Der Blick aus dem Fenster des Festsaales belohnt mit einer herrlichen Sicht über das umliegende Land, vor allem in den "Meteoritenkrater" des Rieses und auf die waldreichen Berge der Schwäbischen Alb.

Außerdem verwahrt das Schloss in seinen Fluren und Räumen eine der größten Waffensammlungen Deutschlands mit rund 800 Exponaten.