Urweltmuseum

Reichsstädter Straße 1
73430 Aalen

Telefon: 07361 6556 und 07361 5282870
Telefax: 07361 52828710
E-Mail: info@urweltmuseum-aalen.de

 So finden Sie zu uns
Parkempfehlung: Rathaus und Parkplatz Rathaus
Bushaltestelle: Gmünder Torplatz

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 14:00-17:00 Uhr




Besonderheiten: Sonderausstellungen, Ferienprogramm, museumspädagogisches Angebot, Kindergeburtstag, Vorträge, Museumsshop, jeden letzten Sonntag im Monat um 14.30 Uhr öffentliche Führung, Museumsfest, "Stoi-Flohmarkt", geologische Exkursionen und Wochenenden

Die 1977 von dem Aalener Amateurgeologen Fritz Sauter gegründete Sammlung im reichsstädtischen Rathaus präsentiert schwerpunktmäßig Fossilien und geologische Aspekte der Schwäbischen Ostalb. Als Einstimmung auf den Museumsbesuch gibt es einen interessanten Kurzfilm zu sehen. Auf drei Stockwerken wird eine hervorragende Auswahl schönster und seltenster Juraversteinerungen gezeigt. Glanzlichter stellen die Saurierskelette, bis zu 90 cm große Ammoniten, mit Pyrit verzierte Goldammoniten oder die berühmten zu Stein gewordenen Nattheimer Korallen dar. Von großer wissenschaftlicher Bedeutung sind Fossilien, die aus den Eisenerzbergwerken in Aalen und Wasseralfingen gefördert wurden.

Ein spezieller Raum erklärt die Entstehung der zwei weltweit bekannten Ostalb-Meteoritenkrater Nördlinger Ries und Steinheimer Becken. Über die Eiszeit berichten das riesige Geweih eines Ur-Elchs und der gewaltige Unterkiefer eines 500.000 Jahre alten Steppenelefanten.